Sensoren


Hauptaufgabe des Sensors ist es Informationen über die Steuerelektronik an den Motor weiter zu leiten, ob eine Kurbelbewegung stattfindet oder überhaupt in die Pedale getreten wird. Da gesetzlich vorgeschrieben wird, dass ein Pedelec nur unter ständigem Treten als verkehrstaugliches Elektrofahrrad gilt, ist der Sensor sehr wichtig.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Sensoren, nämlich Kraft- und Bewegungssensoren.

 

Beim Kraftsensor wird die eigene Tretkraft gemessen und proportional zur eigenen Kraft dazugesteuert, wohingegen der Bewegungssensor nur die Drehbewegung der Tretkurbel erfasst.

Ein weiterer Unterschied der den beiden Sensoren ist die Auswirkung auf die Akkuleistung, wobei beim Kraftsensor die Leistung optimaler eingestetzt wird und eine maximale Reichweite erreicht werden kann. Beim Bewegungssensor hingegen muss der Motor stets die gesamte Arbeit leisten, auch wenn nur minimal getreten wird und dadurch die Energie des Akkus auch schneller verbraucht wird.

 

 

 

Bilder
Bilder
Bilder
Bilder
Pedelec
Pedelec
Pedelec
Pedelec
elektrofahrrad-online.de